Sitzerhöhung mit Isofix im Check

Sitzerhöhungen bieten für einen Nachwuchs viele Möglichkeiten im Auto mitgenommen zu werden. Eine attraktive Lösung ist für diese Variante vor allem die Befestigung. Denn eine Sitzerhöhung mit Isofix wird in speziell vorbereiteten Fahrzeugen sicher verankert. Der Babysitz wird dabei mit dem Autositz verbunden, sodass eine enorm hohe Sicherheit für den Nachwuchs entsteht. Ebenso wichtig ist dabei, dass der Komfort zugleich nicht zu kurz kommt. Eine Sitzerhöhung mit Isofix erfüllt beide Aspekte überwiegend auf sehr gute Art und Weise. Viele Sitzpolster bieten bereits diese Form der Sicherung, sofern der Wagen die benötigte Befestigung besitzt. Diese Form der Befestigung ist außerdem auch nachzurüsten. Daher kann eine Sitzerhöhung mit Isofix eine optimale Lösung sein.

Mehr Sicherheit über eine Sitzerhöhung mit Isofix

Viele Sitzerhöhungen werden durch einen Dreipunktgurt befestigt und sitzen daher immer noch recht locker auf der Sitzfläche. Sollte eine Sitzerhöhung dabei sogar zu leicht sein, könnte sie in Kurven kippen oder könnte ein Stück nach vorne rutschen, wenn der Wagen bremst. Ein Gurtsystem soll daher verhindern, dass solch eine Sitzerhöhung sich bewegen kann. Aus diesem Grund erscheint es sicherer, wenn eine Sitzerhöhung richtig fest angebracht werden kann. Eine Sitzerhöhung, die sich nicht unnötig bewegt, erscheint als eine optimale Lösung für den Wagen. So kann der Sitz auch bei einem heftigen Bremsen oder bei einer ungünstigen Lage in einer Kurve nicht kippen. Die Sitzerhöhung mit Isofix funktioniert weiterhin wahlweise mit dem Gurtsystem des Wagens oder mit einem eigenen Gurtsystem. Die Sitzerhöhung mit Isofix bietet hierdurch weitaus mehr Sicherheit, als eine einfache Sitzgelegenheit dies kann. Eine feste Verankerung erweist sich außerdem bei einer Sitzerhöhung mit Isofix als noch sicherer, als dies bei einer einfachen Gurtsicherung der Fall wäre.

Die Flexibilität einer Sitzerhöhung mit Isofix

Die Sitzerhöhung mit Isofix ist weitaus flexibler, als es zu vermuten wäre. Denn eine gute Verankerung ist für den Nachwuchs schnell zu befestigen und ist zugleich auch zügig wieder zu lösen. Es sind einige Handgriffe, mit denen eine Verankerung möglich ist. Eine Sitzerhöhung mit Isofix kann dann so lange befestigt bleiben, wie sie benötigt wird. Sollte der Sitz dann entfernt werden wollen, ist dies letztendlich mit dem Lösen der Befestigung möglich. Teils ist dies ein Klick-System, welches auch kein Werkzeug benötigt. Der Zugang zu dem Befestigungssystem kann bei vielen Fahrzeugen einfach erfolgen. Hierdurch ist der Zeitaufwand gut einzuschätzen und ein Entfernen der Sitzerhöhung mit Isofix erfolgt recht einfach. Im Vergleich ist ein Sitzpolster mit einer speziellen Gurtführung ebenso aufwendig zu entfernen.

Der Komfort einer Sitzerhöhung mit Isofix

Es finden sich zahlreiche unterschiedliche Varianten für die Sitzerhöhung mit Isofix. Denn es gibt für verschiedene Altersgruppen eine Lösung. Daher könnten auch Modelle mit einem einfachen Rückenpolster gefunden werden. Die Höhe der Sitzerhöhungen selbst und deren Polsterungen könnten daher in verschiedenen Qualitätsstufen gewählt werden. Kinder können sehr bequem gesetzt werden. Hierfür gibt es spezielle Polsterungen und teils auch Taschen und Getränkehalter, die zugleich

  • Spielsachen,
  • Süßigkeiten und
  • Getränke

sicher verstauen. Hierdurch könnten auch lange Autofahrten mit einer Sitzerhöhung mit Isofix gefahren werden. Viele wichtige Dinge könnten möglicherweise zugleich einen guten Platz finden. Nur wenige dieser Sitze verfügen über ein weniger gutes Polster. Eine Sitzerhöhung mit Isofix bietet meist einen wirklich guten Komfort.

Ein Fazit zu der Sitzerhöhung mit Isofix

Sitzerhöhung mit IsofixEine Sitzerhöhung mit Isofix könnte im Vergleich zu gängigen Sitzerhöhungen, die ein Gurtsystem als Befestigung verwenden, sicherer sein. Eine komplizierte Vergurtung könnte zu Fehlern führen oder könnte für den Anwender auch Risiken bergen. Risiken wollen bewusst gemieden werden. Darüber hinaus finden sich noch weitere Vorteile dieser Art von Sicherung. Allgemeine Vorteile sind zunächst

  • eine optimale Sicherheit
  • ein guter Komfort
  • eine einfache Befestigung im System und
  • optional Modelle mit Halterungen und Fächern für eine Autofahrt.

Eine feste Sitzerhöhung mit Isofix kann sich während einer Fahrt nicht einfach vom Sitz heben. Auch kann das Kind damit nicht rutschen oder das Kind könnte unter dem Gurt hindurch rutschen. Ledersitze bergen zum Beispiel ein großes Problem. Allerdings erweist sich diese Befestigung als nicht gleichermaßen schnell lösbar, wie ein einfaches Polster. Einige Minuten mehr Zeitaufwand müssten schon mit eingesetzt werden. Der Punkt Sicherheit sollte allerdings hierfür überwiegen. Ein guter Komfort durch Getränkehalter, kleine Taschen oder Netze für Spielsachen oder Süßigkeiten und eine gute Polsterung erweisen sich als weitere Aspekte für eine Entscheidung für diese Sitze. Die meisten Polsterungen erweisen sich als dick und robust. Solch eine Sitzerhöhung mit Isofix weist folglich zahlreiche sichtbare Vorteile auf, die für diese Form von Sitzen sprechen. Sofern ein Fahrzeug diese Form von Befestigung ermöglicht, zeigen sich die Sitze als deutlich sicherer und robuster.