Sitzerhöhungen mit Rückenlehne

Sitzerhöhung mit Rückenlehne im Vergleich

Nicht nur der Komfort steht bei diesen Modellen im Vordergrund, sondern auch der Aspekt der Sicherheit. Denn das eigene Kind sollte möglichst besonders gesichert transportiert werden. Der Körper von Kindern ist weitaus empfindlicher und verletzlicher als der von Erwachsenen. Daher ist es überaus wichtig, dass auch eine Sitzerhöhung solch einen Standard schafft. Dies gilt besonders für eine Sitzerhöhung mit Rückenlehne. Denn hier kommt es noch besser zu einem Schutz durch einen Seitenaufprall oder auch durch einen festen Sitz, sodass ein Kind nicht seitlich gegen die Autotüre prallen kann. Die Sitzerhöhung mit Rückenlehne ist folglich eine kluge Lösung, die gegenüber einer Sitzerhöhung ohne eine Rückenlehne im Vorteil ist. Die moderne Sitzerhöhung mit Rückenlehne ist inzwischen so sehr auf einen hohen Grad an Sicherheit ausgelegt, dass sich viele Produkte mit einem erstklassigen Standard konkurrieren.

Testergebnisse zu einer Sitzerhöhung mit Rückenlehne

Sitzerhöhung mit Rückenlehne im TestDie Auswahl eines geeigneten Modells fällt natürlich nicht besonders einfach. Denn viele Artikel ähneln sich und erweisen sich als besonders gut. Eine hochwertige Sitzerhöhung mit Rückenlehne ist im Vergleich und mithilfe eines Testberichts (z.B. von Stiftung Warentest) aber gut zu finden. Relevant ist teils die Dicke der Polsterung, die meist aber nicht beschrieben ist, die Beschaffenheit der seitlichen Polsterung, die Größe des Artikels oder das Gewicht. Eine Sitzerhöhung mit Rückenlehne ist sicherlich nicht in jedem Kleinwagen im Kofferraum unterzubringen. Auch ist der Platz auf dem Autositz überaus wichtig. Aus diesem Grund sollten Maße möglichst beachtet werden. Üblicherweise sind kluge Sitze so gestaltet, dass Eltern das Kind einfach auf dem Sitz platzieren können. Auch das Herausheben sollte noch einfach zu bewerkstelligen sein. Schlaue Maße und abgeschrägte Polsterungen helfen hierbei. Eine Sitzerhöhung mit Rückenlehne ist aber auch selbst auf einem Autositz anzubringen. Dies sollte nicht zu kompliziert werden.

Das Anbringen der Sitzerhöhung mit Rückenlehne

Eine Sitzerhöhung mit Rückenlehne ist durch einen 3-Punkt-Gurt am Sitz anzubringen. An der Rückseite einer Sitzerhöhung mit Rückenlehne befinden sich hierfür geeignete Bügel oder Vorrichtungen. Der Sitz selbst wird dann sicher auf dem Autositz gehalten und das Kind ist bei einem Autounfall oder beim Bremsen gut geschützt. Manche Sitze funktionieren womöglich auch so, dass der Gurt um den Sitz herumgelegt wird. Wichtig ist für die erste Variante, dass ein sicher platzierter Gurt auf der Sitzerhöhung mit Rückenlehne das Kind schützt. Optimal verläuft solch ein Gurt von der Oberseite zur Unterseite über Kreuz und hält beide Schulterblätter und den Torso des Kindes auf den Sitz. Erst dann wird diese Art von Sitz zu einem optimalen Schutz. Eine handliche Befestigung ist hierbei ein wünschenswerter Zusatz.

Die freiwillige Nutzung einer Sitzerhöhung mit Rückenlehne

Eine Sitzerhöhung mit Rückenlehne eignet sich ebenso für Kinder von einem Gewicht von 15 Kilogramm bis hin zu 36 Kilogramm. Diese Art von Sitzerhöhung ist aber nicht verpflichtend, sondern gestaltet einen erhöhten Komfort und wie beschrieben noch mehr Sicherheit. Daher ist es für Eltern nicht Pflicht diese Art von Sitzerhöhung auszuwählen. Verpflichtend ist allerdings mindestens eine Sitzerhöhung ohne Rückenlehne, die auf dem Autositz sicher angebracht ist. Meist ist es so, dass Kinder sich auf einer Sitzerhöhung mit Rückenlehne noch wohler fühlen, da der Körper des Kindes hierbei noch geborgener umgeben ist. Es gibt mehr Polster und damit noch mehr Wohlbefinden. Beim Schlafen muss das Kind nur den Kopf zur Seite lehnen, um sich auf einer langen Fahrt erholen zu können. Eine Sitzerhöhung mit Rückenlehne gestaltet somit auch noch zahlreiche Vorteile.

Die Anpassungsfähigkeit einer Sitzerhöhung mit Rückenlehne

Eine Sitzerhöhung mit Rückenlehne wächst bei vielen Herstellern mit. Dies ist ein deutlich erkennbarer Vorteil. Denn dann muss nicht ständig ein neues Modell angeschafft werden. Zum Mitwachsen gehört meist eine Verstellbarkeit der Kopfstütze und teils der Rückenlehne oder Seitenstützen. Noch dazu sollte auch der Winkel dieser Elemente möglichst verstellbar sein. Nur dann kann ein wachsendes Kind zugleich sicher und auch komfortabel sitzen. Durch eine Verstellbarkeit ist mehr Raum zu schaffen, ohne dass ein Kind eingeklemmt seinen Sitz nutzt. Die Verstellbarkeit ist mit Sicherheit auch während einer Fahrt ein relevanter Aspekt, um gut auf die Wachphasen und Schlafphasen eines Kindes einzugehen.

Spaß an der Autofahrt

Kluge Designer haben Sitzerhöhungen gestaltet, die auch Kindern bei der Autofahrt viel Freude bereiten. Es finden sich zahlreiche Aufteilungen und Formgebungen, die Kinder zum Spielen und Fantasieren animieren. So ist nochmals für ein wenig Zeitvertreib gesorgt und das Kind freundet sich einfach mit einer Sitzerhöhung mit Rückenlehne an. Allein schon der zusätzliche Komfort ist für viele Kinder ein gutes Argument für solch eine Variante. Für Jungen und Mädchen gibt es eine Auswahl junger Designs, die farblich und auch im Zusammenhang mit der Form der Sitzerhöhungen gut gefallen. Ein gutes Gefühl, welches vom Material ausgeht, ist noch dazu ein wichtiges Element.