Vielen Eltern ist es nicht ganz klar, wie lange sie eine Sitzerhöhung in ihrem Auto verwenden müssen. Allerdings ist dies ganz klar vom Gesetzgeber geregelt. Dadurch müssen Eltern lediglich in der Straßenverkehrsordnung nachsehen, um sich zu vergewissern, ob sie richtig handeln. Die vorhandene Regelung ist noch dazu sehr einfach und verständlich konzipiert. Sie ist rein auf die Sicherheit der Kinder hin ausgelegt. Wie lange Sitzerhöhung im Auto verwenden?Im §21 Absatz 1a der StVO ist festgelegt, dass Heranwachsende bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres und bis hin zu einer Körpergröße von 150 cm eine Sitzerhöhung verwenden müssen. Dies bedeutet, dass Jungen und Mädchen an ihrem 12. Geburtstag nicht mehr an eine Sitzerhöhung gebunden sind. Darüber hinaus dürfen sie ohne eine Sitzerhöhung, mit oder ohne eine Rückenlehne, Auto fahren, wenn sie größer als 150 cm sind. Diese Regelung ist überaus wichtig. Denn der Sicherheitsgurt liegt auf eine spezielle Art und Weise am Körper.

Kleine Menschen, die nicht groß genug sind ohne eine Sitzerhöhung zu fahren, wären auch weiterhin verpflichtet eine Sitzerhöhung zu verwenden. Allein schon der Fahrer muss eine perfekte Sicht haben und darf nicht vom Gurt behindert werden. Für Kinder gilt, dass sie bei einer Bremsung oder einem Unfall sehr gefährdet wären, wenn sie keine Sitzerhöhung nutzen würden. Ist eine Person zu klein, dann liegt der Gurt entlang des Halses und der Schulter. Aus diesem Grund ist dieser Bereich auch bei einer vergleichsweise kleinen Bremsung gefährdet. Denn der Körper fällt mit dem vollen Gewicht in den Gurt und der Hals kann so schwere oder lebensbedrohliche Verletzungen erleiden.

Wie lange eine Sitzerhöhung nutzen?

In jedem Fall sollten Eltern daher warten bis das Kind groß genug ist, um ohne solch eine Sitzerhöhung zu fahren. Im Grunde ist dies sogar vorgeschrieben. In jedem Fall ist es aber sehr sinnvoll, dass ein Kind einen Schutz beim Fahren erhält. Die meisten Kinder wachsen ohnehin mittlerweile sehr schnell, sodass ein Kind in den meisten Fällen kaum noch dieser Frage unterliegt. Ein Aspekt für das Abschaffen einer Sitzerhöhung ist in jedem Fall der 12. Geburtstag. Ab diesem Zeitpunkt sind die meisten Kinder von einer Sitzerhöhung befreit, wenn sie groß genug sind.

Das Gewicht eines Kindes

In der heutigen Zeit mag es allerdings zu einem kleinen Problem werden, wenn ein Kind einige Pfunde an Gewicht zu viel auf die Waage bringt. Denn eine Sitzerhöhung für Kinder reicht lediglich bis zu einem Körpergewicht bis 36 Kilogramm. Allerdings ist ein Kind aber nicht durch sein Gewicht von der Nutzung entbunden. Aus diesem Grund sind Eltern dann verpflichtet nach einer Sitzerhöhung zu suchen, die ab einem Gewicht von 36 Kilogramm zu verwenden ist.